Aktion anlässlich des Welt-AIDS-Tages 2021

In diesem Jahr ist geplant, zwei Straßenbahnen mit unserem Logo „Dresden zeigt Schleife – Verkehr, aber sicher“ zu bekleben und öffentlichkeitswirksam drei Monate durch die Landeshauptstadt fahren zu lassen.

Next

Initiatoren

Das Projekt "DRESDEN ZEIGT SCHLEIFE" wird von drei Dachorganisationen und -vereinen geleitet. Nähere Informationen dazu findest du hier:

Beratungsstelle für AIDS und sexuell übertragbare Infektionen des Gesundheitsamtes Dresden

Die Beratungsstelle für AIDS und sexuell übertragbare Infektionen bietet anonyme und kostenfreie Beratung sowie Tests auf HIV, Hepatitis, Syphilis und andere sexuell übertragbare Infektionen an. Das Angebot umfasst außerdem psychologische Hilfe bei der Bewältigung von Konflikten und Lebenskrisen im Zusammenhang mit Sexualität, die Beratung HIV-Infizierter und deren Angehöriger sowie die Kontaktvermittlung zum arbeitsspezifischen Netzwerk (Behandler, freie Träger, Behörden). Zudem werden Prostituiertenuntersuchung und –betreuung sowie aufsuchende Sozialarbeit angeboten. Gern können Termine für Präventionsveranstaltungen und Multipikatorenschulungen vereinbart und Informationsmaterial zur Verfügung gestellt werden.

AIDS Hilfe Dresden e.V.

Die Aids-Hilfe Dresden e.V. übernimmt als freier Träger Aufgaben im Bereich Aids-Prävention, Beratung und Begleitung. Jeder, der eine Frage oder ein Problem im Kontext von HIV/Aids hat, kann sich in der Einrichtung persönlich, telefonisch oder per eMail beraten lassen. Eine Beratung ist grundsätzlich freiwillig, anonym und vertraulich. Der Verein führt Präventionsveranstaltungen mit unterschiedlichen Zielgruppen sowie mit MultiplikatorInnen durch. Weiterhin unterstützt der Verein Menschen mit HIV/Aids bei der Bewältigung ihrer veränderten Lebensumstände.

Sisters of Perpetual Indulgence - Berlin e.V.

Die schrillsten Ordensschwestern, die jemals auf diesem Erdengrund ihren Dienst an der Menschheit taten. Ihr Markenzeichen, das weiß geschminkte Gesicht, ist weltweit bekannt, bunte Farben und ein weißer, mit vielen Buttons behafteter Kragen und natürlich der bunte Schleier. Als Aufgabe haben es sich die Schwestern gesetzt, Kondome zu verschenken, über HIV und andere Geschlechtskrankheiten aufzuklären, aber auch Freude zu verbreiten. Dieses tun sie vor allem in schwul-lesbischen Diskos, Kneipen oder auf Charity-Events.